Inhalt

Anzeichen

Daten: DWD 2013; Grafik: LUBW 2013

Auch Baden-Württemberg ist vom Klimawandel betroffen. Die Durchschnittstemperatur hat bereits um 1° C zugenommen – das ist mehr als die Zunahme im globalen Mittel (0,8° C).

Die Auswirkungen:

  • Zunahme der Höchstniederschläge im Winter
  • Zunahme der Hochwasserereignisse
  • Zunahme der Hitzetage
  • Abnahme der Eistage

Der Klimawandel hat Auswirkungen auf verschiedene Bereiche wie Natur, Landwirtschaft und menschliche Gesundheit. So sind Hitze und Schwüle besonders für die Gesundheit älterer Menschen abträglich. Höhere Temperaturen begünstigen auch die Ausbreitung von Zecken und der Allergie auslösenden Beifußblättrigen Ambrosie. Vermutlich sind die Sturmereignisse der letzten Jahre (Wibke, Lothar, Kyrill, Xynthia) sowie die Zunahme der Hochwasserereignisse ebenfalls auf den Klimawandel zurückzuführen. Die wirtschaftlichen Schäden sind hoch. Natürlich gibt es auch Vorteile. So begünstigt der Klimawandel zum Beispiel den Sommertourismus und den Weinanbau.