Zum Inhalte springen
  • Aufgelockerte Bewölkung: 25-50%1 °C
  • Kontrast

Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung zur digitalen Barrie­re­frei­heit gilt für die unter klimaschutz-pforzheim.de veröffentlichte Internetpräsenz der Stadt Pforzheim

Wie barrierefrei ist das Angebot?

Diese Erklärung wurde zuletzt am 10. Juni 2021 erstellt bzw. überarbeitet

Wir sehen Barrierefreiheit als fortlaufenden Prozess und sind bestrebt den Anforderungen gerecht zu werden. Unser Anspruch ist die Webseite für möglichst alle Geräte (auch mobile) gut nutzbar zu gestalten. Wenn Ihnen beim barrierefreien Zugang Mängel auffallen oder Sie Fragen haben, benutzen Sie bitte unser Rückmelde-Formular.

Als Kommune streben wir es an, zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 des europäischen Parlaments und des Rates unsere Internetseiten und mobilen Anwendungen im Einklang mit den Bestimmungen des Behindertengleichstellungsgesetzes des Bundes (BGG) sowie der Barrierefreien‐Informationstechnik‐Verordnung (BITV 2.0)  barrierefrei zugänglich zu machen.

Als Maßstab für Barrierefreiheit sind Erfolgskriterien des internationalen Standards, der Web Content Accessibility Guidelines 2.1 auf Level AA (deutsch: Richtlinien für barrierefreie Webinhalte - WCAG 2.1) als auch die identischen Anforderungen der BITV 2.0 (Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung) zu Grunde gelegt.

Der technische Portalrealisierer, die Firma jweiland.net (https://jweiland.net) und wir haben im Rahmen des Relaunchs unserer Webseite die technische Überprüfung dieser Webseite durchgeführt. Es erfolgte ein Nachweis der Barrierefreiheit als BITV-Selbstbewertung (http://www.bitvtest.de/). Es wurden keine schwerwiegenden Fehler festgestellt. Dieser Webauftritt ist überwiegend barrierefrei. Die Anforderungen der BITV 2.0 sind aus technischer Sicht größtenteils erfüllt.

Wie ist der Stand mit den Anforderungen an "Leichte Sprache"

Gemäß der Vorgaben der BITV 2.0 bieten wir auf www.pforzheim.de Erläuterungen in Leichter Sprache zum Inhalt und zur Navigation dieser Internetseite an:

Inhalt und Navigation pforzheim.de in Leichter Sprache

Inhalte von pforzheim.de als Video in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Erläuterungen in Leichter Sprache und Videos in deutscher Gebärdensprache (DGS) für weitere Inhalte und Internetportale der Stadt Pforzheim sind in Vorbereitung.

Welche Bereich sind (noch) nicht oder nur eingeschränkt barrierefrei?

Es bestehen keine Unvereinbarkeiten mit § 10 Absatz 1 L-BGG

  • Eine (noch) unverhältnismäßige Belastung besteht teilweise in den online Formularen bei Eingabefeldern zu Nutzerdaten. Diese vermitteln nicht immer den Zweck. Dieses wird sukzessive optimiert.
  • Zum Teil fehlen noch Alternativtexte für Bilder und Untertitel für Videos und Alternativen für stumme Videos (Erklärvideos).
  • Ältere PDF-Dokumente außerhalb von Verwaltungsleistungen sowie Broschüren, Flyer und Informationsschriften sind überwiegend nicht barrierefrei gestaltet. Hier liegen meist Informationen auf den entsprechenden Internetseiten vor.
  • Geodaten und Luftbilder können nicht barrierefrei dargestellt werden.
  • Verlinkungen zu externen Anwendungen und Seiten können auf nicht barrierefreie Inhalte führen.
  • Einige PDF-Dateien (Formulare) zu Verwaltungsdienstleistungen sind möglicherweise nicht barrierefrei; diese werden aus dem externen Landesverwaltungsportal service-bw oder anderer Dienstleister importiert. Hier haben wir keinen Einfluss auf die Barrierefreiheit.

Die Stadt Pforzheim arbeitet jedoch an den notwendigen Prozessen, die Informationen in Bezug auf die digitale Barrierefreiheit fortlaufend weiter zu verbessern.

Wen können Sie bei Anmerkungen oder Fragen zur digitalen Barrierefreiheit kontaktieren?

Sie können uns über ein Online-Formular eine Nachricht zum Thema schicken. Wir bemühen uns dann um eine zeitnahe Lösung.

Alternativ können Sie sich auch an unseren Inklusionsbeauftragten Herrn Zakzak wenden. Herr Zakzak kümmert sich um die Belange von Menschen mit Behinderungen. Sie erreichen Herrn Zakzak telefonisch unter 07231 39 2212 und sie können ihm auch eine E-Mail-Anfrage senden.

Kontakt zur Landes­be­hin­der­ten­be­auf­trag­ten

Wenn Ihre Kontaktaufnahme mit der öffentlichen Stelle nicht erfolgreich war, können Sie sich an die Landesbehinderten-Beauftragte wenden. Die Landes-Behindertenbeauftragte überwacht die Umsetzung der Rechte von Menschen mit Behinderungen auf allen staatlichen Ebenen. Außerdem fungiert sie als Beschwerde- und Qualitätssicherungsstelle für behinderte Menschen und deren Verbände.

Landes-Behindertenbeauftragte Simone Fischer

07 11 279 3358

Geschäftsstelle der Landes-Behindertenbeauftragten

07 11 279 3360

Else-Josenhans-Straße 6
70173 Stuttgart

07 11 279-3366

Poststelle(at)bfbmb.bwl.de