Inhalt

Auf dem Speicher, im Keller oder im Schuppen: Irgendwo steht Pforzheims ältester Drahtesel. Das Amt für Umweltschutz suchte zusammen mit den Fahrradläden Steinerdesign, Bike Sport Höhn und Mister Bike das älteste Fahrrad in Pforzheim. Die Teilnahme lohnte sich: Zu gewinnen gab es interessante Preise.

Für den Wettbewerb war der Zustand des Fahrrads zweitrangig, auch Räder mit Platten, nicht funktionierendem Licht oder rostigen Bremsen konnten somit teilnehmen. Entscheidend waren vielmehr das Alter und die Originalität des Rads. Auf den ersten Platz schaffte es schließlich das Fahrrad der Marke Peugeot von Tom Hensler aus dem Jahre 1904.

Über den Preis des nachhaltigsten Fahrrads kann sich Herr Eberhard von Berg freuen. Das Rad der Marke Eigenbau stach im Wettbewerb durch die Verwendung von Holz hervor. Lediglich die Kette und ein paar Schrauben sind aus Eisen.

Am 18. Oktober 2017 konnte Bürgermeisterin Schüssler die Preise an die Gewinner übergeben. Für die Erstplatzierung erhielt Tom Hensler einen erstklassigen Bike-Rucksack, spendiert von der Firma Mr. Bike sowie einen Einkaufsgutschein über 60 € der Firma Steinerdesign. Über einen Einkaufsgutschein im Wert von 100 € der Firma Bike Sport Höhn freute sich Eberhard von Berg. Beide Gewinner kamen mit ihrem Rad zur Prämierung.

Kontakt:

Stadt Pforzheim, Amt für Umweltschutz

Luisenstraße 29, 75172 Pforzheim

afu@stadt-pforzheim.de

07231-39 2000