Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 6 °C
  • Kontrast

Erfolgreiches „STADTRADELN 2023“ in Pforzheim

Gemeinsam neuen Kilometer-Rekord erradelt

Der diesjährige STADTRADELN-Aktionszeitraum ist beendet und auch die Nachmeldefrist ist zu Ende. Vom 5. Mai bis 25. Mai beteiligte sich die Stadt Pforzheim zum sechsten Mal an der Kampagne des Klima-Bündnisses. Der internationale Wettbewerb lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, als Vorbild für den Klimaschutz in die Pedale zu treten – egal, ob im Alltag oder in der Freizeit. Ziel ist es, im Team möglichst viele Fahrradkilometer zu sammeln. Das haben die Pforzheimer Teams erfolgreich getan und einen neuen Kilometer-Rekord für Pforzheim aufgestellt. Insgesamt 157.162 Kilometer haben die Radelnden zurückgelegt. Das entspricht 3,9 Weltumrundungen. „Ein beeindruckendes Ergebnis! Jahr für Jahr nehmen immer mehr Menschen an der Aktion teil und erradeln immer mehr Kilometer. Die Radlerinnen und Radler leisten damit einen wertvollen Beitrag für Stadt, Umwelt, Klima und die eigene Gesundheit“, freut sich Umweltbürgermeisterin Sibylle Schüssler. Das Engagement zahlt sich aus. Die Radelnden haben im Vergleich zu Autofahrten 25 Tonnen CO2 eingespart. Schüssler ergänzt: „Jede Fahrt, die statt mit dem Auto mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, zählt. Ich möchte alle Teilnehmenden darin bestärken, dem Rad auch nach der STADTRADELN-Aktion treu zu bleiben.“

Spaß und Teamgeist spielten beim diesjährigen STADTRADELN wieder eine große Rolle. Bereits bei der Auftaktveranstaltung Anfang Mai sind rund 60 Radbegeisterte zusammengekommen, um gemeinsam von Neuenbürg nach Pforzheim zu fahren. „Während der drei darauffolgenden Aktionswochen entstanden immer wieder lustige Situationen“ erinnert sich Harald Kuch, Team-Captain der Stadtverwaltung Pforzheim. „Der Blick auf die steigenden Kilometer der anderen Teams war riesiger Ansporn, doch noch eine Strecke mehr mit dem Fahrrad zu fahren.“                                                                                                                                                     
Als Anerkennung prämiert die Stadt Pforzheim die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Aktion in fünf Kategorien: „Kilometerstärkste Einzelradlerin oder Einzelradler“, „Team mit den aktivsten Radelnden mit mind. 5 Personen“ (Durchschnitt km pro Teammitglied), „Aktivste Schülergruppe mit mind. 5 Personen einer Klasse“ (Durchschnitt km pro Teammitglied) und „Zufall“. Neu ist die Kategorie „Aktivste Alltagsradlerin oder Alltagsradler“ (Person mit den meisten Fahrten). Mona Dürner, Radverkehrsbeauftragte der Stadt Pforzheim, erklärt: „Viele schwingen sich mehrmals am Tag oder unter der Woche auf das Fahrrad statt ins Auto zu steigen. Beispielsweise auf dem Weg zur Arbeit oder zur Schule. Diese Strecken sind meist kürzer als eine touristische Radtour. Um die Personen mit den meisten Fahrten trotzdem sichtbar zu machen, haben wir in diesem Jahr eine neue Kategorie ins Leben gerufen.“ Die Preise werden zum Ende der STADTRADELN-Saison an die Gewinnerinnen und Gewinner verliehen.