Zum Inhalt springen
  • Leichter Regen 17 °C
  • Kontrast

Trinkwasserbrunnen im Wildpark sorgt künftig für Erfrischung

Seit heute sprudelt das Wasser des neu installierten Trinkwasserbrunnens im Wildpark Pforzheim. Ganz zentral am Kletterbaumhaus am Schoferweg, also mitten im Wildpark, haben ihn die Technischen Dienste der Stadt Pforzheim in den vergangenen Monaten eingebaut. „Mit diesem Standort versorgen wir nun die Besucherinnen und Besucher unseres Wildparks kostenlos mit Trinkwasser, was gerade in Anbetracht der momentan vorherrschenden Temperaturen eine hervorragende Sache ist“, freut sich Bürgermeisterin Sibylle Schüssler. Die Initiative dazu ergriff der Rotary Club Pforzheim-Schloßberg. Unter anderem haben sich die Rotary-Präsidenten Uwe Mumm und Dan Tapalaga für den Standort Wildpark eingesetzt und dieses Projekt federführend begleitet. „Kostenloses Wasser ist ein guter Beitrag zur Minimierung von Plastikeinwegflaschen. Durch Wasserspender wie diesen können wir einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz liefern“, so Bundestagsabgeordneter Gunther Krichbaum, der heute stellvertretend für den Rotary Club Pforzheim-Schloßberg vor Ort war. Auch Umweltdezernentin Sibylle Schüssler betont: „Mit diesem weiteren Trinkbrunnen in der Stadt kommen wir nicht nur der Empfehlung des Bundes nach, sondern leisten gleichzeitig auch einen aktiven Beitrag im Hinblick auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Ich möchte mich deshalb ganz herzlich beim Rotary Club Pforzheim-Schloßberg und insbesondere natürlich bei Herrn Krichbaum bedanken.“ Besucherinnen und Besucher des Wildparks Pforzheim können sich also künftig kostenfrei mit kaltem erfrischendem Trinkwasser versorgen, wenn sie im Park unterwegs sind.