Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 6 °C
  • Kontrast

Der Einfluss der Corona-Krise auf die Umwelt

Weniger Verkehr auf den Straßen, die Industrieproduktion teilweise lahmgelegt, die Büros verwaist – was macht die Corona-Krise mit der Umwelt? Wird die Luft besser und rettet Corona vielleicht sogar das Klima? Das Umweltbundesamt gibt Antworten.

"Im Moment lässt es sich leider noch nicht genau sagen, welchen Einfluss die Corona-Krise auf die Luftqualität und Klima haben wird. Dazu ist der Zeitraum noch zu kurz. Eine Reduzierung von Emissionen (durch weniger Verkehr und weniger Industrieprozesse) hat grundsätzlich immer einen positiven Effekt auf die Luftqualität und auf die Menge der Treibhausgase. Ob und wie groß dieser Einfluss ist, lässt sich jedoch erst seriös bewerten, wenn die Daten zu dessen Berechnung vollständig vorliegen.".... weiterlesen

Satellitenkarten zeigen etwas, was man als Glück im Unglück betrachten könnte: ist die Luft erkennbar besser als zu normalen Zeiten. Die Europäische Umweltagentur EEA schreibt, dass die Stickoxidbelastung in südeuropäischen Großstädten von Madrid bis Mailand um rund die Hälfte zurückgegangen sei durch den Corona-bedingten Stillstand. Und die Denkfabrik "Agora Energiewende" hat schon verkündet, Deutschland werde - wegen des partiellen Stillstands- nun doch noch sein Klimaziel für 2020 erreichen.