Zum Inhalt springen
  • Leichter Regen18 °C
  • Kontrast

Umweltdaten für Baden-Württemberg erschienen

Daten zeigen eindrücklich, wo zügiges und konsequentes Handeln erforderlich ist

Mit den Umweltdaten 2021 legen heute das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg und die LUBW Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg zum fünfzehnten Mal seit dem Jahr 1979 den Umweltzustandsbericht des Landes vor. Dieser wird in Baden-Württemberg alle drei Jahre erstellt.

Die Jahresmitteltemperatur ist im Zeitraum 1881 bis 2020 um 1,5 Grad gestiegen. Dies hat Folgen für die Natur, Landschaft und Gesellschaft in Baden-Württemberg: Wärmeliebende Tier- und Pflanzenarten werden begünstigt, Extremereignisse wie Hochwasser- oder Starkregenereignisse treten häufiger auf und mit ihnen Schadensereignisse großen Umfangs, wie zuletzt im Juli 2021 mit einer hohen Zahl Toter und Verletzter in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Die Hitzebelastung steigt vor allem in den Städten.

Auch wenn sich im vergangenen regenreichen Jahr die Grundwasservorräte erholen konnten, bleibt die unterdurchschnittliche Grundwasserneubildung seit dem Jahr 2003 im Fokus. Die drei ausgeprägten Niedrigwasserjahre 2018 bis 2020 haben die Herausforderungen für die Wasserversorgung in Baden-Württemberg deutlich gemacht.

Weitere Informationen sowie den kompletten Bericht erhalten Siehier.